Als unsere Mission sehen wir, dass wir die frohe Botschaft von Jesus Christus in die Welt tragen. Für uns bedeutet diese Welt in erster Linie die Subkultur der Biker, Rocker und Motorradfahrer.

In diesem Bereich leben und wirken wir mit dem Auftrag Jesu, jeder so wie er Menschen erreicht in seiner Art und Weise, mit seinem eigenen Christsein. Mit und ohne Worte. Wie zum Beispiel Franz von Assisi gesagt hat. „Erzähle das Evangelium 24 Stunden am Tag und wenn es sein muss, benutze Worte.“
Die Ambassadors for Jesus Christ Motorcycle Ministry versteht sich als Dienstgemeinschaft für die Biker Szene in Deutschland. Dieses bedeutet jedoch nicht, dass wir unseren Glauben nur dort ausleben. Wir leben einen allumfassenden Glauben, mit oder ohne Kutte. Wir wollen für die Menschen in allen Bereichen ihres Lebens da sein. Dieses beinhaltet deshalb auch die Durchführung von Trauungen, Beerdigungen, Segnungen, aber auch Bikerchurches, Motorrad-Gottesdienste etc.

 

Bei der Arbeit wird der Schwerpunkt auf die lokale Verantwortung/Verbindlichkeit gelegt, dieses wird in den Branches ausgedrückt. Die lokalen Branches sind die „Umsetzungseinheiten“ der Vision. Kein Member kann Deutschlandweit intensive Kontakte pflegen, sei es in der Szene oder im Ministry.
Die Richtlinien der Ambassadors for Jesus Christ Motorcycle Ministry regeln die interne Struktur der Ministry und den Umgang miteinander. Das Fundament der Ambassadors for Jesus Christ Motorcycle Ministry ist Jesus Christus!
Jede Branch entscheidet in eigener Verantwortung, in welchem Bereich der Arbeit unter Bikern sie aktiv Gottes Reich bauen möchte. Hierbei ist es für uns wichtig, Gott nach seinem Plan zu fragen und zu prüfen, wo er uns gebrauchen möchte.

Wir sind keine Ministry, die nur mit schönen, bunten Kutten durch die Gegend fahren wollen.
Wir sind eine Dienstgemeinschaft von Gott für Biker, Rocker und Motorradfahrer!

Kurz erklärt …

Motorcyle Ministry und kein MC?

Als Ambassadors for Jesus Christ Motorcycle Ministry, sind wir bewusst kein Motorrad Club.  Obwohl wir der Motorradszene zugehörig sind, intern so ne Art MC Struktur haben, erheben wir aber weder irgendwelche Gebietsansprüche, noch tätigen wir jedwede Geschäfte. Wir sehen uns als Dienstgemeinschaft (Englisch= Ministry) für die Motorradszene. Sprich, wir sind für die Biker da, z.B. für Gespräche etc.

Was ist eine Branch?

Eine Branch – aus dem englischen „AST“ – ist ein regionaler Verbund, also ein „Ast“, der vor Ort die Aufgaben für die Ministry erfüllt, unsere Mission lebt, unser Selbstverständnis und unsere DNA innerhalb der Member einer Region weitergibt. Geleitet werden die Branches von den jeweiligen Branchleadern. Die Branchleader sind die lokalen Ansprechpartner, aber keine Art “Lokaler President” wie z.B. in einem MC. Eine Branch umfasst normalerweise mindestens 5 Member. Die Bezeichnung der Branch ist kein Gebietsanspruch sondern stellt dar, dass die Brüder in der Region unterwegs und zu Hause sind.

Zu den regionlaen Branches — hier klicken!

Nationalboard

Das National Board ist die Nationale Leitungsorganisation des AFJCMM in Deutschland und besteht aus folgenden Mitgliedern:

National President
National Vize President
National Secretary
National Road Captain
2 Nationalboard  Membern

Das National Board ist der deutschlandweite Ansprechpartner des Ministrys und unterstützt die Arbeit der Branches in den Regionen.

Branchleader

Branchleader sind die lokalen Ansprechpartner des Ministries. Sie sind keine Art „Branch Presidenten“, sondern koordinieren und unterstützen die lokalen Aktivitäten in der Branch. Eine Branch hat im Normalfall zwei Branchleader.

Zu den Branchleadern

Extended Familie

Die Extended Family sind Menschen, die entweder (noch) nicht verbindliches Mitglied bei den AFJCMM werden wollen, oder es aus irgendwelchen Gründen nicht werden können, z.B. Frauen, kein Motorrad, keine Kutte tragen möchten oder können. Um auch diesen Leuten die Möglichkeit zu geben ein Teil der Gemeinschaft der Ambassadors for Jesus Christ MM werden zu können, haben wir die Extended Family als eine Art, nicht selbständige, Support Organisation ins Leben gerufen, die uns bei unserer Arbeit unterstützt.

Ambassador International

Die Weltweite Organisation wird, seit Juni 2020 durch unseren amtierendenWorld Presidenten Sean „BRONX“ Watt geleitet

Das Ministry in Deutschland ist ein Teil der AFJCMM EUROPE die durch den amtierenden Europa Presidenten „Haemmer“ geleitet wird.

Das Ministry ist in folgenden Ländern vertreten: USA (Motherchapter  in Houston, Texas) (1999)

United States  

Finnland 2008  

Schweden 2008  

Canada 2013  

Australien 2014  

Detuschland 2014  

Österreich 2017

Unsere Geschichte

1999 in den USA gegründet und seit 2014 auch in Deutschland aktiv im Dienst für die Bikerszene

Unser Glaubensbekenntnis

Das Glaubensbekenntnis ist die Grundlage unseres Dienstes. Daran glauben, das leben wir und daran halten wir fest.

Unser Shop für Supporter

Hier gelangst du zu unserem Onlineshop.
Viel Spaß beim Einkaufen

Aktuelle Informationen

Lebensweg Matt

Er war einer von den ganz harten Kerlen. Als Anwärter in einem kriminellen Rockerclub genießt Matt Puckett das Gefühl, sich blind auf die anderen...

mehr lesen

European Bikeweek Faak 2021

Vom 07.-12.09.2021 findet die European Bike Week in Faak am See in Österreich statt. Es war in den letzten Jahren das größte Biker Treffen in Europa...

mehr lesen

HMT 2021

Hamburger Motorrad Tage 28.-30. Mai 2021   A B G E S A G T   !!!    

mehr lesen

Funtour 2021 Norwegen

Schweden / Norwegen / Dänemark Sei bei dieser atemberaubenden Tour dabei! 19.06 - 27.06.2021 Die Ambassadors veranstalten jedes Jahr eine gemeinsame...

mehr lesen
Warum nennen wir uns Amabssadors, also Botschafter?

So sind wir nun Botschafter an Christi statt, denn Gott ermahnt durch uns; so bitten wir nun an Christi statt: Lasst euch versöhnen mit Gott!

2. Kor. 5,20

F   A   Q

 

Wie kann ich Teil der Ambassadors werden?

„Wenn du Interesse hast für das Formular aus und wir werden uns bei dir melden“

Hier geht’s zum Formular….

Wie kann ich die Ambassadors unterstützen, ohne Mitglied zu werden?

Deine Unterstützung im Gebet ist sehr hilfreich für uns. Auch für deine finanzielle Unterstützung wären wir dir sehr dankbar. Z.B. kostet das Drucken unseres „Ride on“ Handbuches Geld. Am schnellsten geht das über Paypal. Ansonsten gerne per Überweisung.

Bitte bei der Überweisung folgenden Verwendungszweck angeben: „Ambassadors Spende“ und euren Namen.

Gemeinsam für Nürnberg e.V.
IBAN: DE09520604100105385784
BIC: GENODEF1EK1

Eine Spendenquittung für das Finanzamt kann angefordert werden.
Gemeinsam für Nürnberg e.V., Sperberstraße 166, 90461 Nürnberg

Du willst heiraten, aber Kirche ist nicht so Dein / Euer Ding

Wir kommen zu euch und sprechen euch als Brautpaar Gottes Segen zu. Natürlich ersetzt das nicht den Gang zum Standesamt, aber damit Eure Ehe auch unter Gottes Segen steht, braucht ihr nicht in eine Kirche zu gehen. Gott hat uns ausgesendet, den Segen und seinen Frieden in Euer Haus zu bringen.

Neue Saison / Neues Clubhaus / Jubiläum

Was auch immer, es kann nichts schaden, Gott einfach mal darum zu bitten, dass er seine schützenden Flügel über Euch ausbreitet, auf Euren Fahrten auf Euch achtet, die Gemeinschaft in Eurem Club stärkt oder einfach Gott zu danken für die Zeiten, die Ihr schon zusammen erleben durftet. Wir nennen das „unter Gottes Segen stellen“! Wenn Du denkst, dass könnte was für Euch sein, dann melde Dich einfach bei uns. Wir machen das schon und es tut nicht weh 😉

Habt ihr Supporterware?

Ja, haben wir. Demnächst wird es hier auf der Seite auch einen Shop geben, wo ihr dann direkt bestellen könnt. Derzeit haben wir den aber noch nicht.
Etwa alle 3 Monate bringen wir ein Design für ein Supportshirt heraus.
Jetzt gerade aktuell, kannst du das hier kaufen:

 

 

 

 

 

 

Preis 30,00 € (zzgl. 4,90 € Versand )
5 Farben Druck Front, Arme und Rücken in US Qualität
Bei Interesse bitte Mail an Diese Mailadresse

Wie kommt es das ihr so fest an Gott glaubt?

Nun ja, einige von uns sind schon in christlichen Elternhäusern groß geworden. Andere haben erst später Jesus kennen gelernt und somit eine Change zum Leben bekommen. Wenn Du das mit Glauben wirklich ernsthaft angehst, wirst du sehen, dass die Christen nicht an einen toten, sondern an einen lebendigen Gott glauben. Hier das jetzt ausführlich zu beschreiben würde sicher den Rahmen sprengen. Aber du kannst Dich gerne bei uns melden und wir sprechen darüber, oder du schaust mal in unser „Ride on“ Booklet, dort erzählenden in paar wie sich ihr Leben verändert hat nach dem sie zu Gott gefunden haben und warum sie glauben.

Du möchtest, dass wir Dich in Deiner Gemeinde besuchen?

Machen wir gerne. Wir übernehmen auch gerne Gastgottesdienste in Gemeinden oder stellen dort unsere Arbeit vor.
Interessiert? Dann einfach das Formular ausfüllen!

Es gibt einen Trauerfall und Du brauchst Begleitung?

Ihr sucht jemanden der am Grab nicht nur irgend eine Story erzählt sondern jemanden der selbst aus der Szene kommt und die richtigen Worte findet (eine Beerdigung ist ein „Staatsakt und drauf hat keine Institution ein Copyright)? Oder auch zu euren eigenen Trauer Bewältigung, mal jemanden zum Quatschen haben. Dann melde dich bei uns.

preloader